Der energiebewusste Koiteich

 

 

 

 
 
 
 

 


Filteranlagen

Den hier beschriebenen, professionellen GFK Koifilter aus der Fischzucht, kann man nach Belieben ausbauen und erweitern. Für Koiteiche bis 120.000 Liter, für Schwimmteiche bis 200.000 Liter.
Die 440 Liter Behälter sind gefüllt mit Kaldnes™ K1. Das Kaldnes™ Medium Filtermaterial hat sich im Laufe der Jahre bewiesen als einer der besten Filtermedien mit einer enormen Filterkapazität. Es baut sehr schnell und effizent giftige Substanzen ab, sowie Ammoniak, Nitrit, Nitrat und viele andere giftige Stoffe, die in einen (Koi) Teich absolut unerwünscht sind. Bei einen Koiteich kommt es auch besonders auf die Leistung von der Kapazität des Filters an, sowie auf ein großes Volumen.
Diese GFK Filterbehälter haben einen enormen Inhalt von 440 Liter. Die Abmessungen von einem Behälter sind 77x77x90cm. Sie sind professionell von Hand gefertigt, aus stabilem Polyester. Tankdurchführungen werden nach Belieben professionell eingebaut. Meistens 3x110mm Ein- und Ausgang, damit ausreichend Wasser gefiltert werden kann.




In dem ersten Behälter der Filteranlage sind Bürsten oder bewegtes Filtermedium eingebaut. Vorne im Behälter ist ein Tauch-Amalgamstrahler eingsetzt worden. Der größte Vorteil eines Tauchstrahler ist, dass absolut kein Widerstand im Leitungssystem auftritt. Amalgam- Strahler sparen außerdem 50% an Energie.Einen Amalgam- Strahler von 80 Watt kann man vergleichen mit einer ca. 160 Watt UV- C Lampe. Die Lebensdauer ist außerdem fast doppelt so lang, wie bei einer UV- C Lampe.
Der zweite und dritte Behälter ist gefüllt mit Kaldnes™ K1 Medien. Im unteren Teil wird eine perforierte 3mm Druck PVC Platte professionell eingebaut. Darauf wird eine 27cm Tellermembrane montiert, damit das Filtermedium sich optimal bewegen kann (bewegtes Bett). Tellermembrane haben den großen Vorteil, das man sie nie mehr zu reinigen braucht, im Gegensatz zu einer normalen Luftscheibe, die regelmäßig gesäubert werden muss.
Für sehr große Koiteiche bis 120.000 Liter (Schwimmteiche bis   200.000 Liter) braucht man vier bis fünf Behälter. Im vierten oder fünften Behälter (letzter Behälter) kann man außerdem noch ein sogenanntes stilles Medium (statisches Bett) einrichten, dieses fängt noch zusätzlich feinen Staub, sogenanntern Schwebstaub ab. Das Ergebnis ist, dass die Wasseroberfläche einen wunderbaren Glanz wiederspiegelt. Dieser zusätzliche Behälter wird dann wöchentlich mit Luft gereinigt, diese Vorrichtung ist bereits eingebaut mittels Tellermembran. Die Vorgehensweise ist denkbar einfach. Man dreht einen Kugelhahn offen, der Schlamm wird abgeführt.Es wird solange gespült, bis klares Wasser im transparenten Rohr sichtbar wird. Der komplette Spülgang ist sichtbar in diesem transparenten Rohr. Das Filtermaterial wird mittels Luft gereinigt.
Die Reinigung dieser Filteranlage ist einfach und unkompliziert, im Gegensatz zu vielen anderen Filteranlagen.
Der große Vorteil von diesem System ist außerdem, dass man keinen häufigen Wasserwechsel mehr benötigt. Erhöhte Ammoniak - und Nitrit - Werte gehören der Vergangenheit an.


 

 


 

 
 
 
 
 

Disclaimer